Ach Du je – ein Umzug steht an

move-1015582_640Die eine Familie benötigt eine größere Wohnung. Der andere Nachbar zieht der Liebe wegen in eine andere Stadt. Gründe für einen Umzug gibt es viele. Doch haben viele Angst davor, dass dieser sich zu einem Chaos entwickeln könnte. Aber warum nur? Wenn einige Kleinigkeiten berücksichtigt werden, ist es zwar kein Spaziergang, aber gut organisiert und dadurch halb gewonnen!

Keine Wohnungsbesichtigung ohne Möbelstellplan

Jede neue Wohnung will natürlich besichtigt werden, damit man sehen kann, wo es hingeht. Doch nur die wenigsten Bewerber für diese Wohnung haben einen Plan der vorhandenen Möbel bei sich, um vor Ort einen Möbelstellplan zu fertigen. Wird dies in der Besichtigungsphase berücksichtigt, gibt es nach dem Einzug keine unangenehmen Überraschungen mehr hinsichtlich unpassender Möbelstücke. Und natürlich kann man sich viel einfacher für eine Wohnung entscheiden, wenn sich die Einrichtungsoptionen bildlich vorstellen lassen. Kann ein Plan erstellt werden, wo tatsächlich jedes Möbelstück seinen neuen Platz finden wird, ist dies eine große Erleichterung für alle Umzugshelfer, da dieses Möbelstück nur einmal getragen werden muss.

Umzugshelfer

Wer im Alltag nur wenig Zeit hat, alle Kisten zu packen und in die neue Wohnung zu fahren, sollte sich überlegen, ob es nicht sinnvoll ist, eine Umzugsspedition zu beauftragen. Sicherlich ist dies ein nicht kleiner, finanzieller Posten. Dennoch kann man sich sicher sein, dass alles klappen wird, wenn der Auftrag entsprechend erteilt wird.

Natürlich kann auch auf die altmodische Art umgezogen werden – nämlich mit einer großen oder kleinen Hand voll guter Freunde, die sich nicht zu schade sind, auch die schwere Waschmaschine und die Spülmaschine die Treppen herauf- und herunter zu tragen. Doch ist bei dieser Variante die Zeit einzuplanen, die es dauert, das Hab und Gut zu packen bzw. zu entpacken. Wer die Zeit aufbringen kann, sollte auch gleich ausmisten und Überflüssiges abstoßen. Hierbei ist es wichtig, ausreichend Kisten und Kartons im Vorwege zu besorgen. Gerne werden zum Umzug die Bananenkisten aus dem Supermarkt verwendet. Wer Glück hat, kann auch in den kostenlosen Kleinanzeigen günstig oder gar kostenlos an Umzugskartons kommen. Im Zweifelsfall sind sie recht günstig im Baumarkt erhältlich.

Was bedarf es noch?

URLAUB! Leider gibt es keinen generellen Anspruch auf Extraurlaub. Aber auch der normale Urlaubstag sollte rechtzeitig beim Vorgesetzten angemeldet werden. Denn nur selten lässt sich der Umzug an nur einem Tag zu vollziehen. So gehört natürlich auch das Ummelden bei den verschiedenen Behörden zu einem Umzug.
Wurde Zeit für eine eventuelle Renovierung eingeplant? Hat man die alte Wohnung termingerecht gekündigt? Besteht der Nachsendeantrag der Post zum Umzugstermin? Wurde das Telefon umgemeldet? Richtig – jedes Einzelne ist nur eine Kleinigkeit. Alles zusammen eine Tagesaufgabe!