Mit Gabionen den Garten verschönern

Eine Gabione ist ein mit Steinen befüllter Drahtkorb, der vielfältig zum Einsatz kommen kann. Die Einsatzbereiche der Steinkörbe können zum Beispiel eine Stützmauer sein. Die Gabionen lassen background-1363793_640sich auch als alternative Lösung zur herkömmlichen Trockenmauer einsetzen. Ebenfalls als Abfangelemente an Hängen oder als dekorative Einfriedung und als Sichtschutz dienen die vielseitigen Steinkörbe. Die moderne und fortschrittliche Bauweisen der Gabionen Variationen bieten viele kreative Möglichkeiten der Gestaltung. Füllmaterialien für die Steinkörbe gibt es in vielen Farben. Wem es gefällt, der kann auch beleuchtete Partien in die Gabionen integrieren. Dies erzeugt vor allem an lauen Sommernächten oder verschneiten Winterabenden eine sehr harmonische und gemütliche Stimmung im Garten. Die Beleuchtung wird dabei bequem mit einer Fernbedienung gesteuert.

Gabionen sind vielseitig einsetzbar

Es gibt viele Möglichkeiten Gabionen vielfältig zu verwenden. Aus diesem Grund kommen die Gabionen beziehungsweise deren Konstruktionsprinzip schon seit mehreren Hunderten von Jahren zum Einsatz. Die befüllten Steinkörbe sind vor allem aus dem Straßenbau bekannt. Dort werden die Gabionen bevorzugt verwendet, um Lärmschutzwälle zu bauen. Ebenfalls als
stützende Elemente werden die Steinkörbe bei der Uferbefestigung, sowie Hangbefestigung verwendet.

Zäune sind Geschichte – heutzutage liegen Gabionen im Trend

Gabionen erfreuen sich in der heutigen Zeit immer größerer Beliebtheit. Die Steinkörbe
sind eine attraktive und permanente Alternative zu einem herkömmlichen Zaun oder einer Mauer. Der Aufbau der Gabionen gestaltet sich simpel. Ein Drahtgestell dient als äußere Hülle der Gabionen. Dieses Gestell ist in der Regel mit Natursteinen befüllt, die nicht nach unten durchfallen können. Dadurch entsteht ein hübscher Sichtschutz, der wie eine Mauer wirkt. Bei der Befüllung der Steinkörbe hat man die Wahl zwischen vielen verschiedenen Sorten, die alle für den Bau von Gabionen geeignet sind.

Natürlich entscheidet der ganz persönliche Geschmack darüber, welches Füllmaterial den Gabionen dienen soll. Fragen, wie was zu dem Haus passt oder wie das Grundstück gestaltet werden soll und welche Anforderungen die Gabione erfüllen soll, sollte man sich vor dem Kauf überlegen. Bei einem Fachhändler bekommt man einen ersten Überblick über die vielen Anlandungsmöglichkeiten der Steinkörbe. Die entsprechenden Steine werden auf Wunsch bereits gewaschen angeboten und ein hoher Anteil von Sand und Erde in den Gabionen wird dadurch vermieden.